Zwänge erkennen und richtig behandeln

Noch immer finden viele Patienten die an einer Zwangsstörung erkrankt sind erst nach Jahren des Leidens den Weg in eine evidenz-basierten Behandlung. Im Schnitt dauert dieser Leidensweg sieben Jahre und die Symptome sind oft bereits chronifiziert bevor eine Behandlung aufgenommen wird.
Umso wichtiger erscheint es, dass Hausärzte, Psychiater und Psychologen kompetente Empfehlungen geben können und wenn angezeigt eine rasche Überweisung zum Spezialisten vornehmen.

Die SGZ gibt Rat

Um Hausärzte, Psychiater und Psychologen bei dieser wichtigen Aufgabe zu unterstützen, haben die Schweizerische Gesellschaft für Zwangsstörungen (SGZ), die Schweizerische Gesellschaft für Angst und Depression (SGAD) und die Schweizerische Gesellschaft für Biologische Psychiatrie (SGBP) in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychiatrie (SGPP) Behandlungsempfehlungen für Patienten mit Zwangsstörungen erarbeitet.

Diese Empfehlungen finden Sie in vollständiger Fassung hier LINK.