Rückblick auf die Jahrestagung 2010

Programm


Das verzweifelte Zweifeln Zwangsstörungen im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter

Wie jedes Jahr fand auch 2010 wieder am ersten Dezemberwochenende die Jahrestagung der SGZ statt, dieses Mal unter dem Motto " Das verzweifelte Zweifeln. Zwangsstörungen im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter". Neben der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des UniversitätsSpitals Zürich war in diesem Jahr auch das Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universität Zürich Kooperationspartner. Ein Schwerpunkt der Tagung war entsprechend Zwangserkrankungen im Kindes- und Jugendalter, fast die Hälfte aller Beiträge bezog sich auf diesen Bereich.

Das Programm richtete sich wie üblich am ersten Tag an Fachleute und am zweiten Tag an Betroffene und Angehörige. Die Veranstaltung stiess auf grosses Interesse, es kamen insgesamt fast 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Knapp 350 Personen erschienen zur Fachtagung am 4. Dezember und rund 150 zum Informationstag am 5. Dezember.

Vormittags fanden jeweils fünf Vorträge statt und nachmittags wurden einzelne Inhalte in unterschiedlichen Workshops im kleineren Rahmen vertieft. Das Angebot war sehr vielfältig, bis zu acht Workshops wurden parallel angeboten. Darüber hinaus diskutierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv mit den Referentinnen und Referenten im Rahmen einer 50-minütigen Podiumsdiskussion.

Auch das Fernsehen interessierte sich für die Tagung. Ein Bericht über den Informationstag wurde in der Sendung „Gesundheit Sprechstunde“ auf SF 1 am 22. Januar 2011 um 18:10 Uhr gesendet. Zu einer Aufzeichnung der Sendung kommen Sie hier.