Jahrestagung

Nach dem grossen Erfolg der letzten Austragungen fand die Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Zwangsstörungen in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Corona Pandemie-Richtlinien als Onlinetagung statt. Die fruchtbare und enge Kooperation zwischen dem Erwachsenen- und Kinder- und Jugendbereich wurde beibehalten. Auch die Perspektiven von Fachpersonen, Betroffenen und Angehörigen wurden wie gewohnt gleichermassen berücksichtigt.

Leitthema der Tagung war «Zwangsstörung und Messie-Syndrom: Einblicke in verborgene Krankheiten». Der Vormittag richtete sich an Ärztinnen und Ärzte, Psychologinnen und Psychologen sowie weitere Fachpersonen.
Der Nachmittag nahm die gleichen Themen wie am Vormittag auf, diese wurden allerdings unter besonderer Berücksichtigung der Sichtweise von Betroffenen und Angehörigen beleuchtet.

Ein besonderer Dank geht an die Firma www.scarletallen.com , die uns organisatorisch bei der Durchführung der Online-Tagung unterstützt hat.

Hier finden Sie die Referate und Aufnahmen zur Fachtagung und dem Informationstreffen.

Das Referat von Frau Prof. Dr. Roselind Lieb kann gerne über kontakt@zwaenge.ch nachgefragt werden.

Vielen Dank für Ihr Interesse.