Über uns

Die Schweizerische Gesellschaft für Zwangsstörungen – kurz SGZ – möchte Betroffene, Angehörige und Spezialisten auf diesem Gebiet zusammenführen, zum Austausch anregen und aktiv bei ihrer Arbeit und Bewältigung von Zwängen unterstützen.

Die 1994 gegründete Schweizerische Gesellschaft für Zwangsstörungen ist als eingetragener Verein gegründet und versteht sich als kompetente Anlaufstelle für von einer Zwangsstörung Betroffene, deren Angehörige, Fachleute und Interessierte in der Schweiz. weiter lesen
Schätzungen zufolge leiden etwa 150.000 Schweizer an einer Zwangsstörung. Die SGZ hat sich zur Aufklärung und Unterstützung von Betroffenen, Angehörigen und Therapeuten folgende Ziele gesetzt. weiter lesen
Auf den nachfolgenden Seiten stellen sich Ihnen die verschiedenen Vorstände der SGZ vor. weiter lesen
Hier finden Sie alle Newsletter unserer Gesellschaft: http://www.zwaenge.ch/de/newsletter-archiv. weiter lesen
Helfen Sie mit und werden Sie Teil einer aktiven Gemeinschaft für ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft. weiter lesen
Sie möchten kein Mitglied werden, aber die Arbeit der SGZ trotzdem unterstützen? Mit einer Spende können Sie dies tun.Unser Spendenkonto: Schweizerische Gesellschaft für Zwangsstörungen (SGZ) UBS AG, 4002 BaselKonto-Nr.: 292-10333060.0 BC-Nr.: ... weiter lesen
Die ordentliche Mitgliederversammlung der SGZ findet statutengemäss einmal jährlich statt. weiter lesen
Hier erfahren Sie alle wichtigen Infos zur Satzung der SGZ. weiter lesen
Haben Sie Fragen zu Diagnose und Behandlung einer Zwangsstörung? Schreiben Sie uns Ihre Frage und wir werden Ihnen gerne antworten. weiter lesen
Hier geht’s zum Downloadbereich. weiter lesen